fbpx

Claudia Reinartz

Claudia Reinartz

Über die Autorin: Claudia Reinartz

Nutze die Kraft des Feedbacks für deinen Erfolg als Führungskraft

Auszug aus einem Gespräch mit einem meiner früheren Mitarbeiter: „Ganz ehrlich, Claudia? Als du dich vorgestellt hast als neue Abteilungsleiterin und davon sprachst, dass offenes und gegenseitiges Feedback von dir gelebt und gefordert wird, haben wir uns nur angesehen und gesagt, jaja, schon wieder so jemand. Alles nur schöne Worte zum Start und schnell gilt wieder, nicht geschimpft, ist genug gelobt. Du hast mir aber tatsächlich jedes Mal gesagt, wenn du etwas gut gefunden hast. Das hat mir schon richtig gutgetan. Als das erste kritischere Feedback von dir kam, als ich etwas hätte besser machen können, war ich zunächst mal beleidigt. So ein Gespräch hatte ich noch nie vorher gehabt und ich konnte es nur schwer ertragen, Kritik entgegen zu nehmen. Aber du hast es sehr wertschätzend gemacht und ich habe schnell gesehen, was für ein Geschenk es ist, so eine Chefin zu haben. Nur so konnte ich mich in den letzten Monaten in einer Geschwindigkeit weiterentwickeln, für die ich sonst Jahre gebraucht hätte. Wenn es mir denn überhaupt alleine gelungen wäre. Danke dir, ich bin dadurch auch ein großer Fan von Feedback geworden.“

Es ist schon erstaunlich. Jetzt haben wir Menschen ein so mächtiges Werkzeug wie die Sprache geschenkt bekommen. Und doch tun wir uns so schwer im Umgang mit direkter Kommunikation, insbesondere, wenn es um eher kritische und daher unangenehme Themen geht. Offenes und wertschätzendes Feedback ist ein Lösungsansatz hierfür und mittlerweile auch ein wissenschaftlich anerkanntes Führungsinstrument. Ich habe allerdings noch nicht viele Führungskräfte kennengelernt, die dieses Instrument regelmäßig und zielführend anwenden. Die wenigen, die es tun, erhalten von ihren Mitarbeitern aber durchweg die besten Beurteilungen, obwohl – oder gerade weil – sie auch das Führen von schwierigen Gesprächen gelernt und verinnerlicht haben. Es sind genau diese Themen, die – nicht angesprochen und gelöst – aus einem motivierten Mitarbeiter einen demotivierten machen können, aus einer funktionierenden Abteilung eine vergiftete. Als gute Führungskraft muss ich mich meiner Ansicht nach aber auch dieser Verantwortung stellen und als gutes Beispiel vorangehen.

In meinem Buch „Praxisbuch Führung – geschätzt statt gequetscht im Sandwich“ beschreibe ich, mit welchen Instrumenten eine erfolgreiche Führungskraft das Spannungsfeld der Erwartungen zwischen Mitarbeitern und eigenem Chef meistert. Dabei ist Feedback eines der Big Five in meinem Werkzeugkasten einer erfolgreichen Führungslaufbahn. Einfach zu verstehende und zu nutzende Modelle zu Persönlichkeitsmustern oder Kommunikation zählen auch dazu.

Besonders viel Wert gelegt habe ich darauf, dass jeder – egal ob in der ersten Führungsrolle als Teamleiter oder bereits im mittleren Management angekommen – Anregungen und Beispiele erhält, die sofort in der Praxis anwendbar sind. Damit Führung nicht zufällig, sondern strukturiert und professionell erfolgt, auch in stressigeren Zeiten. Gute Führung ist ein Gewinn für alle – für das Unternehmen, die Mitarbeiter, und nicht zuletzt für die Führungskraft selbst.

Bücher dieses Autors:

  • Alle Bücher

    Erfolgsmagnet


    9,9022,90 Ausführung wählen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Danke für die Übermittlung Ihrer Kontaktdaten und dem Interesse an einer Zusammenarbeit mit dem Cherry Media Verlag.

Wir werden uns in Kürze telefonisch mit Ihnen in Verbindung setzen.