fbpx

Funnel – Was ist das eigentlich und wie Sie Nutzer zu Ihren Kunden machen

Kein Unternehmen kommt heute noch ohne eine professionelle Website aus. Das Nutzerverhalten wird immer schnelllebiger und der nächste Konkurrent ist meist nur einen Klick entfernt. Wenn die Website nicht innerhalb weniger Sekunden geladen ist und die gewünschten Informationen mehr als drei Klicks entfernt sind, springen potenzielle Kunden sofort wieder ab.

In diesem Artikel lernen Sie, welche wichtigen Schritte es zu beachten gibt, um mehr Kunden zu einem Kaufabschluss auf Ihrer Website zu bringen. Dazu wird der Begriff „Funnel“ Step-by-Step erklärt und zu jedem Schritt werden einfach umsetzbare Tipps gegeben.

Der Begriff „Funnel“ kommt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt „Trichter“. Am breiten Ende des Trichters geht es darum, für möglichst viele Nutzer sichtbar zu sein. Im Prozess werden diese dann in Kunden umgewandelt, bis es am schmalen Ende schließlich zum Kauf kommt. Der „Funnel“ folgt dabei dem AIDA-Prinzip:

  1. Awareness – Auf sich aufmerksam machen

Im ersten Schritt geht es darum, möglichst viele Nutzer auf dem Markt anzusprechen. Schon hier ist die Auswahl der richtigen Marketing-Instrumente wichtig. Analysieren Sie Ihre Zielgruppe und überlegen Sie, wo Sie diese erreichen können! Besonders Social-Media-Plattformen, wie Facebook, Instragram und LinkedIn, passen sehr gut, um eine breite Masse verschiedener Branchen anzusprechen. Für Nischenmärkte sind vor allem Fachforen empfehlenswert. Um Nutzer zu erreichen, die bereits gezielt nach Angeboten in Ihrer Branche suchen, ist es essenziell, dass Ihre Website SEO-optimiert ist. Außerdem sollten auch die Offline-Kanäle nicht vergessen werden. Vor allem mit Plakatwerbung, Flyern, Coupons, oder im Radio ist es möglich, Interesse zu wecken.

  1. Interest – Das Interesse verstärken

Nachdem die Nutzer auf Ihr Unternehmen aufmerksam geworden sind, wollen sie im nächsten Schritt genauere Informationen einholen. Bei Produkten ist es deshalb wichtig, möglichst detaillierte Informationen über die Produktion und Beschaffenheit zu liefern. Für Dienstleistungen sollten die einzelnen Leistungen gut verständlich erklärt werden. Mit Blogbeiträgen, Broschüren und Newslettern kann umfassender über bestimmte Themenbereiche informiert werden. Auf jeden Fall sollte eine „Über uns“- Seite erstellt werden, damit die Nutzer auch das Unternehmen kennenlernen und sich darüber hinaus mit Ihren Unternehmenswerten identifizieren können.

  1. Desire – Den Kaufprozess erleichtern

Schon fast geschafft. Der Nutzer hat sich umfänglich informiert und sich für Ihr Produkt oder Ihren Service entschieden. Jetzt ist es wichtig, dass der Kaufprozess einfach und übersichtlich gestaltet ist, denn sonst kann es passieren, dass der potenzielle Kunde doch noch abspringt! Ein sehr wichtiger Punkt ist hier, dass alle Buttons eindeutig bezeichnet sind. Der Nutzer muss wissen, ob er mit dem Klick auf einen Button bereits verbindlich einen Kauf tätigt, oder zunächst nur im Prozess weitergeleitet wird. Hilfreich ist auch eine Timeline, die angibt, wo man sich im Kaufprozess befindet und welcher Schritt als nächstes kommt. Auch Ihre Kontaktdaten sollten auf jeden Fall jederzeit sichtbar sein. Bevor der Kunde seine persönlichen Daten eingibt, sollte er außerdem nochmal einen Überblick über seine Bestellung erhalten.

  1. Action – Der Kauf wird getätigt / Der Service wird gebucht

Der letzte Button muss unbedingt eindeutig gekennzeichnet sein. Mit „Jetzt zahlungspflichtig kaufen“ oder „Jetzt verbindlich buchen“ ist dem Nutzer unmissverständlich klar, dass er sich nun dazu verpflichtet, einen Kauf zu tätigen oder einen Service zu buchen. Nach diesem letzten entscheidenden Klick können Sie endlich den Nutzer zu Ihren Kunden zählen.

Achtung: Ihre Arbeit ist noch nicht getan! Nach einem Kauf oder einer Buchung sollte der Kunde auf eine Dankesseite weitergeleitet werden und eine Bestätigungs-E-Mail erhalten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Hack time tracking software

Danke für die Übermittlung Ihrer Kontaktdaten und dem Interesse an einer Zusammenarbeit mit dem Cherry Media Verlag.

Wir werden uns in Kürze telefonisch mit Ihnen in Verbindung setzen.